Ford T

von tofast4you | am 21 Feb 2013


Tin Lizzy- ein weiterer Klassiker

Das Ford T Modell gehört ganz nach oben in der Erfolgsgeschichte von Ford. Die Tin Lizzy (übersetzt Blechliesel) wurde in Amerika in sehr großer Stückzahl verkauft. Das Ford Modell T wurde zwischen 1908 und 1928 in über 15 Millionen Exemplaren gebaut, ein Rekord, den erst viel später von VW eingestellt wurde – durch den Käfer. Der Preis stand anfangs bei Dollar 850,- dann wurde er immer günstiger, zuletzt unter Dollar 300,- zu haben. Durch die große Nachfrage konnte Ford seinen Arbeitern fast doppelte Löhne bieten und 1914 die 40-Stunden-Woche einführen.
Der Motor war ein 2,9-Liter-Vierzylinder und leistete 15 kW (20 PS) bei 1800/min. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei gut 60 km/h, beachtliche Leistungen. Heute nicht mehr vorstellbar, aber technisch dennoch ein Highlight: Für das Fortkommen waren die drei Pedale nötig, wobei das linke für den ersten Gang und das mittlere für den Rückwärtsgang benötigt wurde. Rechts war dann die Bremse. Ein Schalthebel wurde nicht gebraucht, fuhr man doch kurz im ersten Gang an und wechselte dann in den fast ausschließlich benutzten zweiten, bei dem keine Pedalbetätigung nötig war. Dafür wurde die Motordrehzahl über einen Hebel am Lenkrad betätigt.
Der Ford T erwies sich zu Beginn seiner Bauzeit als besonders geeignet für die damals noch ungünstigen Wegeverhältnisse in Amerika. Seine Bauart beweist, dass für Geländefahrten nicht unbedingt ein Allrad, aber eine große Bodenfreiheit und viel Drehmoment an den Antriebsrädern nötig sind. Neben den Fertigungsmethoden waren an dem andere neue Techniken verwirklicht. So brachte die Legierung des Stahls mit Vanadium nicht nur beim Chassis, sondern auch im Karosseriebereich Gewichtsvorteile. Der Motor hatte stehende Ventile, die alle an einer Seite des Motorblocks direkt von der Nockenwelle angetrieben wurden. Ein in einem Stück gegossener Zylinderblock und ein abnehmbarer Zylinderkopf waren zu dieser Zeit nicht selbstverständlich.

Ein Klassiker, der in Museen und in Privatsammlungen noch zu finden ist.


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv