Erster Sieg für einen Mustang GT350R-C

von Kowalski | am 14 Jul 2015

Auto und Pilot müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein. Letztens noch berichteten wir über Watkins Glen und genau dieser Diskrepanz dort. Am letzten Wochenende stimmte jedoch alles im Canadian Tire Motorsportpark und zur Überraschung aller gewann ein echter Rookie.

Der erst 16 Jahre alte Austin Cindric fuhr zusammen mit seinem Partner Jade Buford auf den ersten Platz mit dem GT350R-C (158). Insgesamt fuhren die beiden Piloten ein perfektes Rennen. Es passte an diesem Nachmittag einfach alles. Die großartige Strategie der beiden Piloten und die sehr gute Vorbereitung des Mustang GT350R-C durch das Multimatic Team wurden daher höchstmöglich belohnt. Die letzten 30 Minuten des Rennens waren besonders spannend als Matt Plumb im Bum Bum Racing Porsche mächtig Druck machte, es letztendlich aber nicht schaffen konnte an Cindric vorbei zu kommen.

Dabei nahm das Rennen für den zweiten Mustang GT350R-C etwa zur Halbzeit eine dramatische Wendung. Die ersten 19 Runden führte der erste Fahrer Billy Johnson nach dem Start aus der ersten Reihe. Nach einem Boxenstopp übernahm Scott Maxwell das Steuer und landete kurze Zeit später mit voller Wucht in einem Reifenstapel.

So konnte sich das Team auch nicht verkneifen von einem bittersüßen Nachmittag zu sprechen wenn die sicher hervorragende Arbeit der mehr als 100 Leute des Teams durch einen vermeidbaren Fahrfehler Maxwells zunichte gemacht wurde.

Die Freude über den Sieg war jedoch klar größer und wurde von Austin Cindric wie folgt kommentiert:  „Es fühlt sich einfach großartig an, hier in meiner ersten Saison zu gewinnen.  Das Multimatic-Team ist einfach der Hammer. Sie geben mir ein perfektes Auto und die Chance etwas daraus zu machen und ich gewinne. Besser geht es nicht. Ich bin stolz mit so guten Kollegen wie Jade, Billy und Scott fahren zu dürfen.“


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv