BOSS 302 vs. GT 350

von Kowalski | am 13 Mai 2016

Vor meinem Urlaub möchte ich nicht versäumen, euch auf das folgende Video (23 Minuten, Link unten in rot) aufmerksam zu machen. Es lohnt sich sehr genau zuzuhören.

Paul und Todd vom Every-Day-Driver-Channel sprechen hier ausführlich über die Unterschiede zwischen dem BOSS 302 und dem neuen GT 350. Ein Vergleich abseits reinen Zahlenwerks, dass vor allem das Fahrfeeling der beiden Mustangs beschreibt.

Letztendlich geht es immer um das Fahrgefühl eines Autos. Was bekomme ich an Rückmeldungen. Verrät mir das Auto seine Grenzen? Muss ich dabei Profi sein um ihm in die Karten zu schauen? Bevor ich meine ersten Erfahrungen mit dem Mustang sammeln konnte fuhr ich Mercedes, Audi und Volvo. Die Autos waren vom Fahrwerk, Bremsen und der oben beschriebenen Rückmeldung, dem Mustang weit überlegen. Der Mustang war ein Oldschool US-Car, ein Auto mit Charme und eigenem Design. Das war auch sehr gut so. Trotzdem, ich wuchs hier auf, mit europäischen Autos und ich konnte mich bis zum Ende meiner 05er Zeit nur schwer für den „american way of drive“ begeistern.

Das hat sich erwartungsgemäß mit der sechsten Generation Mustang deutlich geändert. Ich behielt mein schönes Coupé, bekam aber jetzt Verarbeitung, Fahrwerk und Bremsen ganz Euro-Like. Genau dieses Kombi ist der Erfolg des Mustangs weltweit. Euro-Feeling wie Porsche und BMW aber eben in „schön“. Ehrenrettung für den BOSS: Nicht nur Paul und Todd sind sich einig. Der BOSS 302 ist der beste Mustang der Gen5, ein wirkliches und sehr gutes Muscle Car.

https://youtu.be/U97I_feu8mE


Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv