Mustang Modellpalette erweitert

von Kowalski | am 30 Nov 2016

In den USA werden die Mustang-Kunden mit Sondermodellen verwöhnt, die diesen Namen auch verdienen. BOSS 302, GT 350, California Special, 50 Year und schon bald der GT 500. Unverändert belassen, erreichen solche Sondermodelle immer wieder ganz erstaunlich Wertsteigerungen.

Nicht ohne Grund. Der Kunde erhält in der Regel ein besonders Modell was Ausstattung, Fahrwerk und Motor betrifft. Letztendlich aber auch aus der Tradition heraus und einer limitieren Auflage, investieren Mustang-Enthusiasten gerne ein paar Dollar mehr.

In Europa liefen bisher Sondermodelle fast ausschließlich über Importeure. Bei dem augenblicklichen Wechselkurs und fast 31% Aufschlag auf den VK in den USA treibt es uns da leider schnell die Tränen in unsere Augen.

Umso erfreulicher nun ab Januar 2017 eine Art Sondermodell-Light ordern zu können. Black Shadow Edition und Mustang Blue Edition sind nun die Zauberbezeichnungen. Was wird geboten? Nun, die Euro-Motorisierung V8 und EcoBoost bleiben. Endlich gibt es die 19″-Felge vom 50 Year (schwarz), eine Lederausstattung (klimatisierte Sitze – das hatten wir schon) mit Farblinien gleich der Außenfarbe. Platinum White, Triple Yellow, Race Red und Grabber Blue von außen. Parksensoren, Navi sind beides Ausstattungsdetails, welche wir hier in Europa eh schon ordern konnten. Ob das in Europa so beliebte Performance-Package dabei ist, konnten wir nicht zweifelsfrei klären. Attraktive Klebestreifen und geblackte Embleme gibt es zusätzlich. War unser Wunsch ;-)

Insgesamt sicher ein Schritt in die richtige Richtung. Wir denken jedoch, hier sollte schnell eine Full Version eines Sondermodells folgen um nicht ewiger zweiter Kunde hinter den US-Kunden zu bleiben.


Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv