16 Jahre Porsche, jetzt mal ein Mustang

von Kowalski | am 3 Sep 2017

Es gibt Männer, die brauchen ein wenig Zeit für Erkenntnisse die gut für für sie sind. Ich bin da so einer. In diesem Jahr habe ich zwei Dinge entdeckt, die sehr viel Spaß machen. Gute Musik auf WDR4 und Autowaschen in der Waschbox. So zieht es mich nun häufiger, begleitet von Songs aus den siebzigern, zur einzigen Waschbox in unserem kleinen, schmucken Städtchen. Zuerst wurden mir alle nötigen Waschutensilien noch von meiner Herzdame geschenkt. Ein weicher Handschwamm, ein paar hilfreiche Mittelchen. Gute Laune kam von ganz alleine, Wasser lieferte die Waschbox. Das beste Arbeitsmittel ist zweifelsohne der Handschwamm. Herrlich weich fährt die Hand über die schöne Karosserie des Mustangs. Völlig versunken in der Formensprache des genialen Autodesigners Kemal Curić, merkte ich erst mit der zweiten Ansprache des freundlichen Herrn mit silbernem Haar, dass er etwas über meinen Mustang erfahren wollte. Keine ungewöhnliche Situation in der Waschbox. Hier treffen sich weniger die puren Reinungsfetischisten als vielmehr die Auto-Liebhaber mit Zeit für links und rechts vom Auto.

„Ist das der neue Mustang GT?“ fragte der aufgeschlossene, freundliche Herr. Ich freue mich grundsätzlich immer über Fragen zum Mustang und gebe sehr gerne Auskunft. Natürlich spielte zuerst der Verbrauch eine Rolle, wir kamen dann aber sehr schnell zur der langen Tradition dieser Ikone des US-Automobilbaus. In unseren Erinnerungen begannen wir mit den frühen James Bond Filmen, gelangten über Bullitt und anderen historischen Momenten bis zur Gegenwart, die eben auch heute von diversen Ford Mustang Modellreihen in Film und Gesellschaft begleitet werden. „Der Mustang gefällt mir sehr und hebt sich angenehm vom Einheitsbreis anderer Hersteller ab. Ich will etwas Neues aber auch ein Auto mit Geschichte und der Schönheit seiner Zeit ohne die eigenen Ursprünge zu verleugnen. Wissen Sie, ich fahre seit 16 Jahren sehr gerne einen Porsche 911. Seine Form und die Historie ist sehr einzigartig. Damals erfüllte ich mir eben diesen Traum. Jetzt aber ist die Zeit reif für einen Wechsel. Ein Mustang als würdiger Nachfolger soll es sein“. Aus seinen Worten entnahm ich die pure Begeisterung für den Ford Mustang. Begeisterung sollte der erste Grund sein, sich dieses Auto zu kaufen. Das Design des Mustangs zu verstehen, zu erfahren und ein Gefühl mitzunehmen, welches nicht einfach auswechselbar ist. Begeisterung die pur ist und jeden Tag neu erlebt werden will. Mustang fahren halt.


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv