Platz 2 und 3 für die Ford GT

von Kowalski | am 16 Apr 2018

In LONG BEACH, Kalifornien erkämpfte sich das Ford Chip Ganassi Racing Teams mit den beiden Ford GTs Nr. 67 und 66 die Plätze 2. und 3. mit den Fahrern Ryan Briscoe und Dirk Müller, nachdem Joey Hand die Nummer 66 im Qualifying auf die Pole Position gebracht hatte. Lange lag Porsche auf Position 2, bis den Männern die Aufhängung an ihrem Porsche brach.

“Es war einfach Wahnsinn”, sagte Westbrook. “Ich hoffe, es hat unseren Fans Spaß gemacht, das Rennen zu sehen. Als Fahrer war es schwierig ein gutes Rennen zu fahren. Die Strecke verzeiht schlicht kein Abkommen von der Ideallinie, einfach kein Spielraum. Wir hatten nicht das schnellste Auto, und wir behielten einen kühlen Kopf, hatten einen guten Boxenstopp und eine gute Strategie. Wir kämpfen immer um den Sieg, aber hier freue ich mich darauf, Zweiter zu sein. ”

“Es war ein tolles Ergebnis für uns”, sagte Briscoe. “Wir wollen immer gewinnen und wir sind immer bereit zu gewinnen, aber realistisch, in diesem Umfeld wirklich starker Konkurrenz und der strecke hier, geht der zweite Platz in Ordnung. Ich hatte viel Druck von unseren Teamkollegen. Dirk hat einen tollen Job gemacht, ich durfte jetzt nicht abfallen. ”

Im Qualifying am Freitag erreichte Hand eine Rundenzeit von 1: 16.869, einen neuen Streckenrekord, der die GTLM-Tabelle anführt. Westbrook qualifizierte sich für den No. 67 Ford GT p6. Hand und Müller waren lokale Favoriten, da Hand aus Sacramento, Kalifornien stammt und viele Freunde sowie Familienmitglieder mit zum Rennen brachte.

“Ich denke, das ganze Wochenende ist ziemlich gut gelaufen”, sagte Hand, der in seiner letzten Runde im Qualifying die Pole holte. “Um die Pole zu gewinnen, war das eines meiner liebsten Qualifyings überhaupt. Wir waren schnell. Die (Nr. 66) Crew hat einen tollen Job gemacht, das Auto abzustimmen. Wir wurden allerdings bereits in der ersten Runde hinten getroffen. Das machte uns während des gesamten Rennens Schwierigkeiten. Wir hatten aber immer noch ein ziemlich schnelles Auto. Alles in allem war es ein guter Tag für uns. Es war ein guter Punktetag. Wir müssen Punkte sammeln. Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship Serie belohnt die Beständigkeit und das müssen wir kontinuierlich bringen. Mid-Ohio (das nächste Rennen auf dem Programm) ist ein Track, den wir wirklich mögen. Dirk und ich haben uns dort schon gut geschlagen, also werden wir weitermachen und versuchen, einfach weiter Punkte zu sammeln. ”

Ford Chip Ganassi Racing geht für den Mid-Ohio SportsCar Showdown nach Mid-Ohio vom 4. bis 6. Mai 2018.



Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv