Foxarie

von Kowalski | am 10 Jan 2020

 

Es wird euch nicht entgangen sein: Ich liebe die Foxies und einer von diesen flinken Tierchen steht auch in einer meiner Garagen.  Auch habe ich ein Faible für italienisches Design, die Lebensart des recht temperamentvollen Völkchens und natürlich liebe ich italienische Sportwagen. So blieb ich an dem Artikel von Shane McGlaun hängen und will euch die Bilder gerne zeigen.

 

Die Renderings haben ein Fox-Karosserie-Frontend mit einer Motorhaube, welche in der Fox-Zeit eine sehr verbreitete Modifikation im Aftermarket war. Die Scheinwerfer erinnern schwer an die eines 1993 Ford Thunderbird. Dieselben Scheinwerfer wurden damals in einem Saleen RRR-Auto verwendet.

 

Viele Renderings sind vorsichtig ausgedrückt nicht mein Geschmack, hier aber ist die Mischung mE sehr gelungen.

 

Der Künstler, der die Renderings erstellt hat, nennt das sehr coole Auto den auch F40xbody. Das Design erforderte das Absenken der Dachlinie und das Hinzufügen breiterer Kotflügel. Unter dieser ikonischen Heckklappe verbirgt sich ein Voodoo V8 mit zwei Turboladern aus einem Shelby GT350. Wir würden gerne sehen, wie dieses Auto gebaut würde. Wir möchten aber an dieser Stelle den Gedanken ausblenden, dass dafür ein Fox und ein Ferrari zerhackt werden müsste. Oh Dio!

 

Dieser F40xbody ist nicht der erste Ford/ Ferrari-Mashup, das es je gab. Es existiert ein Ford Mustang von 1968, der den Motor eines 2006er Ferrari F430 unter der Haube hat. Dieser Ferrari-Motor hat zwei Turbos und leistet rund 700 PS an den Rädern.

 

Bilder Credit – siehe Signatur.


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Archiv