Eigener Fahrbericht 2015er Mustang Ecoboost

von Kowalski | am 27 Nov 2014

Unser Clubmitglied Murray1722 hatte die Möglichkeit im Rahmen einer US-Geschäftsreise den neuen Mustang 2015 mit dem EcoBoost 2.3 Liter 4-Zylinder zu fahren. Abseits von den uns bekannten Fahrberichten wollen wir euch seinen persönlichen Eindruck hier nicht vorenthalten.

(Text: Murray1722) Ich hatte Anfang November 2014 die Möglichkeit ein paar Kilometer mit einem 2015er Mustang Ecoboost zu fahren. Der Innenraum wirkt sehr aufgeräumt und übersichtlich. Man fühlt sich etwas an ein Flugzeugcockpit erinnert. In diesem Mustang waren z.B. der Schalter für die Fahrmodi oder das Warnblicklicht in Form von Kippschalter angebracht. Dies gefiel mir sehr gut. Das Ziffernblatt wies außerdem „Groundspeed“ aus. Ein nettes Gimmick. Der Bordcomputer bietet wie schon bei den 2012/2013 Modellen jede Menge Möglichkeiten sich Infos anzeigen zu lassen. Das Lenkrad ist multifunktionell und bietet viele Bedienmöglichkeiten. Gestartet wird der Mustang nicht mehr mit dem Schlüssel sondern per Knopf.

Es fiel sofort auf, dass die Starrachse verschwunden ist. Der Wagen liegt wesentlich ruhiger auf der Straße. Ebenfalls spürbar verbessert wurde die Bremse. Schon bei minimalen betätigen der Bremse merkt man die Bremswirkung. Die Beschleunigung ist nicht wirklich überwältigend, aber der Mustang kommt zügig von der Stelle (Anmerkung der Redaktion: Murray1722 fährt privat einen leistungsoptimierten V8). Die Lenkung ist sehr direkt und hat kein Spiel. Jede Lenkbewegung setzt der Mustang sofort um.

Die Übersichtlichkeit ist ebenfalls gut. Die Spiegel sind zwar im Vergleich zu den Vorgängern noch etwas kleiner geworden. Man kann aber trotzdem im Spiegel genug erkennen. Durch die Heckscheibe und die Seitenfenster lässt sich rund herum Alles gut sehen.

Die Sitze kann man sehr gut seinen Gewohnheiten gemäß einstellen. Sie bieten einen guten Seitenhalt. Naturgemäß ist hinter dem Fahrer nicht mehr viel Platz für Beifahrer. Die hinteren Sitze eher für Kinder oder kleinere Menschen sowie für kurze Strecken geeignet. Die generelle Verarbeitung des Innenraums ist als sehr wertig einzustufen.

Dieser Mustang besaß sowohl Sitzheizung wie auch –kühlung. Ebenso war das große Shaker-Soundsystem mit einem zusätzlichen Subwoofer im Kofferraum eingebaut. Der Kofferraum bietet recht viel Platz. Die Rückbank ist nach wie vor geteilt umklappbar.

Diesen Ecoboost und auch einen in Deutschland nicht über Ford erhältlichen V6 kann man sich wahrscheinlich ab Mitte Dezember im Showroom der Canadian Car Company in Düsseldorf ansehen. Einfach unter www.3-c.de den Bestand an Autos unter „Aktuelle Fahrzeuge“ checken.


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv