Zweiter Sieg in Folge nach 2012 in Daytona für den Roush Mustang Boss 302R

von Kowalski | am 26 Jan 2013

Billy Johnson und Jack Roush Jr. gewannen am Freitag die BMW Performance 200 Continental Tire Sports Car Challenge auf dem Daytona International Speedway in einem Roush Performance Ford Mustang Boss 302R. Das ist das zweite mal hintereinander, dass die beiden das Rennen in Daytona, dem Saison-Opener, gewannen.

„Es war ein harter Kampf das Ding nach Hause zu fahren“, sagte Roush, Sohn des legendären Rennfahrers und Rennstallbesitzer Jack Roush. „Das Rennen zu Ende zu bringen ist schon der Hammer, aber gewinnen?“ „Mehr geht einfach nicht!“.

Platz 2. Ging an den Rum Bum Porsche von Matt Plumb und Nick Longhi, gefolgt zwei Aston Martin Vantages. Platz 5. wurde von Eric Curran und Lawson Aschenbach in einem CKS Autosport Camaro GS.R erreicht.

Das Video ist wirklich sehenswert, gibt es uns einen kleinen Einblick in die Atmosphäre von Daytona.


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv