Mustang Evolution auch in der 6. Generation

von Kowalski | am 30 Mai 2014

Mustang Designer kombinieren auch in der 6. Generation der Familiensportwagen Ikone, Wandel und Kontinuität. Der neue Mustang 2015 (S550) ist sofort auf den ersten Blick als Mustang zu erkennen. Wichtige Designelemente verraten dem Betrachter sofort die DNA des Detroiter Dauerbrenners, der im April sein 50. Produktionsjahr feierte.  Von dem Haifisch-Grill über die gelungene Fließheckform bis hin zu den Tri-Bar-Leuchten ist das neue Modell die heutige Interpretation des Mustangs. Selbstverständlich hat sich in fünf Jahrzehnten und sechs Generationen sehr viel verändert und entwickelt.

Ähnlich wie Kinder DNA Elemente Ihrer Eltern erben und später weitergeben, so haben Generationen von Designern und äußere Einflüsse das Mustang-Design verändert. So war und ist jeder Mustang über alle Generationen ein Mustang seiner Zeit. Letztendlich gibt es keinen Zweifel, dass diese gebaute Evolution den Mustang als eines der wenigen Automobile, erfolgreich durch 50 Jahre Automobilgeschichte gesteuert hat.

„Alle großen Sportwagen sind lebende, atmende Maschinen, die sowohl ihre Designer wie auch ihre Fahrer reflektieren“, sagte Moray Callum, Ford Vice President Global Design. „Wie ein lebender Organismus. Er muss sich verändern und anpassen oder sterben“ Dazu gibt es keine Alternative.

Selbstverständlich werden heute alle technisch machbaren Möglichkeiten ausgeschöpft um die Mustang-DNA in Ihrer Reinheit weiterleben zu lassen und für kommende Generationen zu erhalten. Beispiel dafür sind die Haifischkiemen an den Hauptscheinwerfern der ersten Generation. Heute werden mittels moderner Beleuchtungstechnik diese Kiemen zum Tagfahrlicht und lassen dadurch dieses Designelement unverfälschter als je zuvor hervortreten. Damit beweisen die Ford-Designer damit nicht nur das Vorhandensein einer Design-DNA sondern integrieren gleichzeitig wichtige, aktuelle Anforderungen an die Beleuchtungseinheiten eines Autos aus aktueller Produktion. Gleiches gilt sicher für die Tri-Bar-Rückleuchten , Das Fastback, die Rundintrumente, das Twin Eyebrow Dash, dem Grill, das Haifischmaul und dem seitlichen Hockey Stick.

In dem Video kommt Kemal Cruic zur Wort. Der hauptverantwortliche Mustang-Designer erklärt uns kurz die Bedeutung des Haifischmauls als Designelement für den Mustang.

„Bei einem ikonischem Auto wie dem Mustang ist es sehr wichtig genügend visuelle Identität seiner Vorgänger zu binden“, so Callum. „Ein Teil der Designer hat daher die Aufgabe Designelemente zu halten und in Kombination mit der Modernen eine Interpretation zu schaffen, die den Mustang als Sportwagen weiterhin einzigartig bleiben lässt.

Diese absolut notwenige Evolution der neuesten Mustang Generation findet sich selbstverständlich auch im Antrieb wieder. Hierüber demnächst mehr in diesem Blog.


Themen: Allgemein

Keine Kommentare

Du mußt eingeloggt sein um zu kommentieren.


Forum

Archiv